Ich stehe zur Wiederwahl nicht zur Verfügung

Der SPD-Ortsverein Soest wird in seiner Mitgliederversammlung am 26. Oktober 2020 einen neuen Vorstand wählen.

Seit 7 Jahren übe ich mein Amt im Ortsvereinsvorstand aus, zuletzt wiederholt als Geschäftsführerin. Ich werde für den neu zu wählenden Vorstand nicht zur Verfügung stehen und stelle meinen Platz für neue Personen zur Verfügung. Mir ist bewusst, dass ich nun den Ortsvereinsvorstand nun in einer schwierigen Zeit verlasse. Diesen Schritt mache ich nicht leichtfertig. Ich habe mich für diesen Schritt entschieden, weil mein Verantwortungsbewusstsein, meine Loyalität und mein Gerechtigkeitssinn an einer anderen Stelle dringend benötigt wird und ich mir sicher bin, dass meine Position im Ortsvereinsvorstand gut nachbesetzt werden kann.

In den letzten Monaten habe ich an vielen Stellen Verantwortung übernommen. Zuletzt wurde ich beim Unterbezirksparteitag zur stellvertretenden Vorsitzenden des Unterbezirks Soest gewählt.

Ich danke allen Vorstandsmitgliedern für die konstruktive und gute Zusammenarbeit. Die gemeinsame Arbeit hat immer sehr viel Freude bereitet. Mir wird die Arbeit im Ortsverein Soest sehr fehlen. Allerdings weiß ich, dass auf mich neue Aufgaben warten, die nunmehr meine Energie und meine Verantwortung benötigen. Hierauf freue ich mich auch sehr und die Wege zwischen mir und dem Ortsvereinsvorstand werden sich sicher nicht trennen.

Ich wünsche dem Vorstand, der in der Mitgliederversammlung am 26. Oktober 2020 neu gewählt wird, ganz viel Erfolg und Kraft bei der Übernahme der neuen Aufgaben!

„Damit wir neue Wege gehen wollen, müssen wir den alten auch verlassen!“ (Jutta Hense)